Zen-Meditation

Zen-Meditation
Unsere Art der Zen-Meditation zeichnet sich durch eine zeitgemäße, moderate Form aus. So viel Ritual wie nötig, so wenig wie möglich.

Da Meditation nur in entspanntem Zustand geschehen kann, ist es wichtig, eine Sitzhaltung zu finden, die den eigenen körperlichen Fähigkeiten gerecht wird. Deshalb sind bei uns verschiedene Sitzpositionen möglich: vom klassischen Lotussitz über den Kniesitz auf Bänkchen oder höherem Kissen bis hin zum Sitzen auf dem Stuhl.

Abwechselnd zum aufrechten, achtsamen Sitzen in Stille (Zazen), zweimal ca. 20 Minuten, praktizieren wir auch die Gehmeditation (Kinhin), ein bewusstes Schreiten im Einklang mit der Gruppe (Sangha). Ein spiritueller Vortrag (Teisho) beendet den Meditationsabend.

DIENSTAGS – MITTWOCHS – FREITAGS
20.30 – 21.45 Uhr

← Tee-Zeit – Einzelgespräch →